In absteigender Reihenfolge

    • 100 x 100mm Rechteckfilter aus Schott-Glas
    • verlängert die Belichtungszeit um 10 Blenden

    ND-Filter ermöglichen insbesondere bei hellem Licht, aber auch bei allen anderen Bedingungen, längere Belichtungszeiten.
    Fließendes Wasser (Wasserfälle, Meeresfluten) wird glatt und neblig, da die Bewegung partiell im Bild für Unschärfe sorgt. Wolken werden weicher dargestellt und andere bewegliche Objekte erzeugen Unschärfe während statische Objekte scharf bleiben.

    • 100 x 100mm Rechteckfilter aus Schott-Glas
    • verlängert die Belichtungszeit um 6Blenden

    ND-Filter ermöglichen insbesondere bei hellem Licht, aber auch bei allen anderen Bedingungen, längere Belichtungszeiten.
    Fließendes Wasser (Wasserfälle, Meeresfluten) wird glatt und neblig, da die Bewegung partiell im Bild für Unschärfe sorgt. Wolken werden weicher dargestellt und andere bewegliche Objekte erzeugen Unschärfe während statische Objekte scharf bleiben.

    • 100 x 150mm Rechteckfilter aus Schott-Glas
    • ermöglicht die korrekte Belichtung von Vordergrund und Himmel
    • verlängert die Belichtungszeit um 2 Blenden
    • GND-Filter mit weichen Verlauf

    Soft-Grad-GND-Filter werden verwendet, um die Lichtverhältnisse zwischen dem oberen und unteren Himmel und dem Vordergrund – ohne die scharfe Trennung wie bei Hard-Grad-Filtern – auszugleichen. Der Filter verdunkelt dabei den hellsten Teil des Himmels und gleicht ihn fein mit dem Rest des Bildes aus. Es ermöglicht ebenfalls längere Belichtungszeiten, um Details von dunklen Bereichen im Vordergrund hervorzuheben.

    • 100 x 150mm Rechteckfilter aus Schott-Glas
    • ermöglicht die korrekte Belichtung von Vordergrund und Himmel
    • verlängert die Belichtungszeit um 3 Blenden
    • GND-Filter mit weichen Verlauf

    Soft-Grad-GND-Filter werden verwendet, um die Lichtverhältnisse zwischen dem oberen und unteren Himmel und dem Vordergrund – ohne die scharfe Trennung wie bei Hard-Grad-Filtern – auszugleichen. Der Filter verdunkelt dabei den hellsten Teil des Himmels und gleicht ihn fein mit dem Rest des Bildes aus. Es ermöglicht ebenfalls längere Belichtungszeiten, um Details von dunklen Bereichen im Vordergrund hervorzuheben.

    • 100 x 150mm Rechteckfilter aus Schott-Glas
    • ermöglicht die korrekte Belichtung von Vordergrund und Himmel
    • verlängert die Belichtungszeit um 4 Blenden
    • GND-Filter mit weichen Verlauf

    Soft-Grad-GND-Filter werden verwendet, um die Lichtverhältnisse zwischen dem oberen und unteren Himmel und dem Vordergrund – ohne die scharfe Trennung wie bei Hard-Grad-Filtern – auszugleichen. Der Filter verdunkelt dabei den hellsten Teil des Himmels und gleicht ihn fein mit dem Rest des Bildes aus. Es ermöglicht ebenfalls längere Belichtungszeiten, um Details von dunklen Bereichen im Vordergrund hervorzuheben.

    • 100 x 150mm Rechteckfilter aus Schott-Glas
    • ermöglicht die korrekte Belichtung von Vordergrund und Himmel
    • verlängert die Belichtungszeit um 5 Blenden
    • GND-Filter mit weichen Verlauf

    Soft-Grad-GND-Filter werden verwendet, um die Lichtverhältnisse zwischen dem oberen und unteren Himmel und dem Vordergrund – ohne die scharfe Trennung wie bei Hard-Grad-Filtern – auszugleichen. Der Filter verdunkelt dabei den hellsten Teil des Himmels und gleicht ihn fein mit dem Rest des Bildes aus. Es ermöglicht ebenfalls längere Belichtungszeiten, um Details von dunklen Bereichen im Vordergrund hervorzuheben.

    • 100mm x 150mm Rechteckfilter aus Schott-Glas
    • ermöglicht die korrekte Belichtung von Vordergrund und Himmel
    • verlängert die Belichtungszeit um 2 Blenden
    • GND-Filter mit harten Verlauf

    GND-Filter mit harten Verlauf (Hard-Grad-GND-Filter) werden verwendet, wenn eine klare (flache) Horizontlinientrennung zwischen Himmel und Vordergrund besteht und wenn zudem ein offensichtlicher Belichtungsunterschied zwischen beiden gibt.
    Die Hauptaufgabe dieses Filters besteht somit darin, den Belichtungsunterschied zwischen Himmel und Vordergrund auszugleichen.

    • 100mm x 150mm Rechteckfilter aus Schott-Glas
    • ermöglicht die korrekte Belichtung von Vordergrund und Himmel
    • verlängert die Belichtungszeit um 3 Blenden
    • GND-Filter mit harten Verlauf

    GND-Filter mit harten Verlauf (Hard-Grad-GND-Filter) werden verwendet, wenn eine klare (flache) Horizontlinientrennung zwischen Himmel und Vordergrund besteht und wenn zudem ein offensichtlicher Belichtungsunterschied zwischen beiden gibt.
    Die Hauptaufgabe dieses Filters besteht somit darin, den Belichtungsunterschied zwischen Himmel und Vordergrund auszugleichen.

    • 100 x 150mm Rechteckfilter aus Schott-Glas
    • ermöglicht die korrekte Belichtung von Vordergrund und Himmel
    • verlängert die Belichtungszeit um 4 Blenden
    • GND-Filter mit harten Verlauf

    GND-Filter mit harten Verlauf (Hard-Grad-GND-Filter) werden verwendet, wenn eine klare (flache) Horizontlinientrennung zwischen Himmel und Vordergrund besteht und wenn zudem ein offensichtlicher Belichtungsunterschied zwischen beiden gibt.
    Die Hauptaufgabe dieses Filters besteht somit darin, den Belichtungsunterschied zwischen Himmel und Vordergrund auszugleichen.

    • 100 x 150mm Grauverlaufsfilter mit umgekehrten Verlauf aus Schott-Glass
    • verlängert die Belichtungszeit um 2 Blenden

    Reverse Grad GND-Filter werden verwendet, wenn zwischen der Sonne und der Reflexion von Wasser ein sehr starker Kontrast herrscht.

    Der Reverse-Grad-GND-Effekt dient zum Abdunkeln des Bildmittelpunkts, an dem die Reflexion am hellsten ist und zum Reduzieren der Helligkeit am oberen Bildrand, wenn sich die Sonne am Himmel befindet. Der perfekte Weg, die Helligkeit von Reflexionen und Bilddetails auszugleichen.

    • 100 x 150mm Grauverlaufsfilter mit umgekehrten Verlauf aus Schott-Glas
    • verlängert die Belichtungszeit um 3 Blenden

    Reverse Grad GND-Filter werden verwendet, wenn zwischen der Sonne und der Reflexion von Wasser ein sehr starker Kontrast herrscht.

    Der Reverse-Grad-GND-Effekt dient zum Abdunkeln des Bildmittelpunkts, an dem die Reflexion am hellsten ist und zum Reduzieren der Helligkeit am oberen Bildrand, wenn sich die Sonne am Himmel befindet. Der perfekte Weg, die Helligkeit von Reflexionen und Bilddetails auszugleichen.

    • 100 x 100mm Rechteckfilter aus Resin
    • ermöglicht die korrekte Belichtung von Vordergrund und Himmel
    • verlängert die Belichtungszeit um 4 Blenden

    ND-Filter ermöglichen insbesondere bei hellem Licht, aber auch bei allen anderen
    Bedingungen, längere Belichtungszeiten. Bilder werden farbintensiver und detailreicher.
    Fließendes Wasser (Wasserfälle, Meeresfluten) wird glatt und neblig, da die Bewegung partiell im Bild für Unschärfe sorgt. Wolken werden weicher dargestellt und andere bewegliche Objekte erzeugen Unschärfe während statische Objekte scharf bleiben.

    • 100 x 150mm Rechteckfilter aus Resin
    • ermöglicht die korrekte Belichtung von Vordergrund und Himmel
    • verlängert die Belichtungszeit um 2 Blenden
    • GND-Filter mit weichen Verlauf

    Soft-Grad-GND-Filter werden verwendet, um die Lichtverhältnisse zwischen dem oberen und unteren Himmel und dem Vordergrund – ohne die scharfe Trennung wie bei Hard-Grad-Filtern – auszugleichen. Der Filter verdunkelt dabei den hellsten Teil des Himmels und gleicht ihn fein mit dem Rest des Bildes aus. Es ermöglicht ebenfalls längere Belichtungszeiten, um Details von dunklen Bereichen im Vordergrund hervorzuheben.

    • 100 x 150mm Rechteckfilter aus Resin
    • ermöglicht die korrekte Belichtung von Vordergrund und Himmel
    • verlängert die Belichtungszeit um 2 Blenden
    • GND-Filter mit weichen Verlauf

    Soft-Grad-GND-Filter werden verwendet, um die Lichtverhältnisse zwischen dem oberen und unteren Himmel und dem Vordergrund – ohne die scharfe Trennung wie bei Hard-Grad-Filtern – auszugleichen. Der Filter verdunkelt dabei den hellsten Teil des Himmels und gleicht ihn fein mit dem Rest des Bildes aus. Es ermöglicht ebenfalls längere Belichtungszeiten, um Details von dunklen Bereichen im Vordergrund hervorzuheben.

    • 100 x 150mm Rechteckfilter aus Resin
    • ermöglicht die korrekte Belichtung von Vordergrund und Himmel
    • verlängert die Belichtungszeit um 2 Blenden
    • GND-Filter mit weichen Verlauf

    Soft-Grad-GND-Filter werden verwendet, um die Lichtverhältnisse zwischen dem oberen und unteren Himmel und dem Vordergrund – ohne die scharfe Trennung wie bei Hard-Grad-Filtern – auszugleichen. Der Filter verdunkelt dabei den hellsten Teil des Himmels und gleicht ihn fein mit dem Rest des Bildes aus. Es ermöglicht ebenfalls längere Belichtungszeiten, um Details von dunklen Bereichen im Vordergrund hervorzuheben.

    • 100 x 150mm Rechteckfilter aus Resin
    • ermöglicht die korrekte Belichtung von Vordergrund und Himmel
    • verlängert die Belichtungszeit um 2 Blenden
    • GND-Filter mit harten Verlauf

    GND-Filter mit harten Verlauf (Hard-Grad-GND-Filter) werden verwendet, wenn eine klare (flache) Horizontlinientrennung zwischen Himmel und Vordergrund besteht und wenn zudem ein offensichtlicher Belichtungsunterschied zwischen beiden gibt.
    Die Hauptaufgabe dieses Filters besteht somit darin, den Belichtungsunterschied zwischen Himmel und Vordergrund auszugleichen.

    • 100 x 150mm Rechteckfilter aus Resin
    • ermöglicht die korrekte Belichtung von Vordergrund und Himmel
    • verlängert die Belichtungszeit um 3 Blenden
    • GND-Filter mit harten Verlauf

    GND-Filter mit harten Verlauf (Hard-Grad-GND-Filter) werden verwendet, wenn eine klare (flache) Horizontlinientrennung zwischen Himmel und Vordergrund besteht und wenn zudem ein offensichtlicher Belichtungsunterschied zwischen beiden gibt.
    Die Hauptaufgabe dieses Filters besteht somit darin, den Belichtungsunterschied zwischen Himmel und Vordergrund auszugleichen.

In absteigender Reihenfolge